Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von bedarfsverkehr.at. Durch die Nutzung von bedarfsverkehr.at erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Kontaktdatenbank

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier entsteht eine Datenbank, die den Zugang zu relevanten Expert*innen und die Vernetzung der Bedarfsverkehrs-Community fördern soll.

NameDetails
Anna Reichenberger
Graz, Regionalmanagement Steirischer Zentralraum GmbH

Das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum greift auf langjährige Erfahrung im Mikro-ÖV Bereich im Kontext der Regionalentwicklung zurück. Wir treten als Auftraggeber, Begleiter und Schnittstelle für unsere regionalen Sammeltaxi-Systeme auf und entwickeln den Bedarfsverkehr als Teil eines multimodalen Mobilitätssystems strategisch weiter.

Zuordnung: Regional- oder Mobilitätsmanagement
Bundesländer: Steiermark
Karl Reiner
Wien, ÖAR GmbH

Koordinationsrolle PMZÖ (Plattform Mobilitätszentralen Österreich); Organisation Arbeitstreffen zum länderübergreifenden Erfahrungsaustausch, z.B. Finanzierung Bedarfverkehre

Zuordnung: Planungsbüro
Stephanie Schasché
Klagenfurt, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Qualitative und quantitative Erhebung in dünn besiedelten, ländlichen Regionen zum Thema (Mikro-)ÖV-Nutzung, Fokus auf Nutzung und Akzeptanz

Zuordnung: Forschung
Bundesländer: Kärnten
Martin Schreiber
Feldkirch, Gemeindeverband Personennahverkehr Oberes Rheintal

Organisation und Verwaltung

Zuordnung: Regional- oder Mobilitätsmanagement
Bundesländer: Vorarlberg
Irene Schrenk
Bruck/Leitha, KEM-Managerin Energie ³ im Energiepark Bruck/Leitha

Interesse an der Umsetzung in "meiner" Region

Zuordnung: KEM-Manager*in
Bundesländer: Niederösterreich
Rainer Schrögenauer
Gmunden, komobile GmbH, Standort Gmunden

Als Planungsbüro bieten wir Unterstützung für Gemeinden und Regionen bei der Konzeption, Umsetzung und Evaluierung von Mikro ÖV-Systemen, auch im Rahmen von regionalen ÖV-Strategien an. Förderberatung im Rahmen des Programms klimaaktiv mobil (Gemeinden, Regionen, Tourismus).

Persönlicher Arbeitsschwerpunkt im gesamten Bereich des öffentlichen Verkehrs von der Planung über Ausschreibung bis hin zur Umsetzung.

Zuordnung: Forschung, Planungsbüro
Bundesländer: Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien
involviert bei: WEST Sammeltaxi - Wels/Thalheim, Projektstudie Bedarfsverkehre Wels Süd + Wels Ost
Florian Strigl
Reutte, KEM Naturparkregion Lechtal-Reutte
Zuordnung: KEM-Manager*in
Bundesländer: Tirol
Jürgen Ulmer
Sulz, KEM Vorderland-Feldkirch
Zuordnung: KEM-Manager*in
Bundesländer: Vorarlberg
Verkehrplus GmbH
Graz, Verkehrplus GmbH

Die verkehrplus GmbH unterstützt Gemeinden und Regionen des ländlichen Raumes in der Weiterentwicklung von flexiblen, alternativen und öffentlichen Mobilitätsangeboten. Mikro-ÖV und Car-Sharing Angebote unterliegen einem umfassenden Planungsprozess und werden zur Umsetzungsreife entwickelt. Während der Umsetzung steht verkehrplus den Gemeinden mit fachlicher Beratung zur Seite.

Steiermark: Mikro-ÖV Strategie, Steiermark: Wissenschaftliche Begleitung Mikro-ÖV Systeme für den Nahverkehr im ländlichen Raum, Steiermark: Mikro-ÖV: Tarif und Konkurrenz, Österreich: Sondierung Mikro-ÖV im Auftrag der ARGE ÖVV, Graz-Umgebung: Ausschreibung Mikro-ÖV

Zuordnung: Forschung, Planungsbüro
Bundesländer: Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg
involviert bei: GMeinBus Trofaiach, Mobil-E Ebenthal, OBus Bruck an der Mur, Osttirol: Mikro-ÖV Lösung in der Region Sillian, Rufmi Gratwein-Straßengel, Bürgerbus Thomatal
Andrea Weninger
Dornbirn, Rosinak & Partner ZT GmbH
Zuordnung: Planungsbüro
Bundesländer: Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien
Hubert Zamut
Freistadt, Regionalmanagement OÖ

Das Regionale Mobilitätsmanagement in Oberösterreich begleitet Gemeinden in sämtlichen Phasen eines (möglichen) Prozessverlaufes - von Vorüberlegungen bezüglich der Bedarfe, spezifischer lokaler und regionaler Herausforderungen über die Planung sowie Startvorbereitungen bis zum laufenden Betrieb und Fragen zur Förderung eines Mikro-ÖV Systems. Wertvolle Erfahrungen können dadurch an Gemeinden weitergeben werden.

Zuordnung: Regional- oder Mobilitätsmanagement
Bundesländer: Oberösterreich
Andreas Zbiral
Zistersdorf, Regionales Mobilitätsmanagement der NÖ.Regional

Beratung und Begleitung der Gemeinden von der ersten Information zu Bedarfsverkehren über den Ausschreibungsprozess bis zum laufenden Betrieb.