Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von bedarfsverkehr.at. Durch die Nutzung von bedarfsverkehr.at erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Tarifmodelle bei Bedarfsverkehr

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einführung

Der Preis eines Angebots hat Einfluss auf die Nutzung. Ein als zu hoch wahrgenommener Tarif stellt eine Hürde zur Nutzung dar, ein sehr niedriger Tarif führt zu einem sehr hohen (und linear mit der Zahl der Fahrgäste zunehmenden) Subventionsbedarf.

Zeitkarten (Monats-/Jahreskarten) sind bequem für die Nutzer*innen und vereinfachen die Abwicklung, können aber den Effekt haben, dass Wege, die bisher zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt wurden, nun mit dem Bedarfsverkehr gefahren werden. Ihre Einführung sollte daher gut überlegt sein.

Hohen Einfluss auf die Tarifgestaltung hat die Zielsetzung des Angebots:

Anwendungsfall „Mobilitätswende“
(ökologische+soziale Zielsetzung)
„Daseinsvorsorge“
(soziale Zielsetzung im Vordergrund)
Preisgestaltung ein gutes Angebot darf etwas kosten; der Bedarfsverkehr soll skalierbar sein, der Preis daher so gewählt werden, dass die Kostendeckung mit steigenden Nutzungszahlen zunimmt im Vordergrund steht das Bedürfnis der NutzerInnen und möglichst niedrige Hürden für die Nutzung, der Preis soll daher eher niedrig sein, die Einführung von Zeitkarten ist sinnvoll

Um soziale Teilhabe zu gewährleisten, ist bei Bedarfsverkehren, bei denen die ökologische Zielsetzung im Vordergrund steht, die Einführung von an klaren Kriterien ausgerichteten Sozialtarifen zu erwägen.

Statistiken

Einzeltickets Gruppentickets ÖPNV-Integration Zeitkarten
fast alle Systeme Anruf-Sammeltaxi in Niederösterreich Gemeindebus
Lade …
Lade …
Lade …
Lade …
BedarfsverkehrEinzelticket (gerundet)Beförderungsfälle (je EinwohnerIn und Jahr)
ALSOLE-Mobil20,52
AST Hollabrunn30,3
AST Krems20,21
AST Linz (Nacht-AST)40,14
AST Linz (Tages-AST)20,01
AST Schwechat30,83
AST Stadt-Mobil Pöchlarn30,23
AST Steinfeld "Steini"40,71
AST Weiz "Wasti"21,31
ASTi St. Johann31,86
Althofen Mobil22,26
Angerberger Mobil10,95
Anrufsammeltaxi „Wasti“ Wallern20,42
Assling Mobil22,15
BUMO Buch in Tirol12,1
Bunter Verdl Lenzing20,32
Bürgerbus Thomatal37,66
City Taxi Eisenstadt214,1
City Taxi St. Andrä-Wördern41,13
City-Taxi Ternitz40,48
CityAST Amstetten10,72
Citytaxi Oberpullendorf20,32
Dorfmobil Klaus23,07
E-Fahrtendienst Hoi-mi-Rabe Rabenstein an der Pielach20,8
EMA-Bus Enzersdorf an der Fischa11,72
EMIL Ardagger20,05
EMIL Euratsfeld31,22
EMIL Neuhofen20,09
EMIL St. Pantaleon-Erla20,34
Engerwitzdorfer Sammeltaxi EST60,02
Ernsti-Mobil Ernstbrunn20,68
Finkenstein:bewegt40,38
GMeinBus Trofaiach11,31
GO-MOBIL Radenthein und Feld am See51,19
GUSTmobil30,3
GUSTmobil in Graz30
Gemeindebus Gerersdorf22,34
Gemeindebus Meiseldorf10,44
Gemeindebus Pöls40,37
Gemeindetaxi Paternion30,41
Gesäuse-Sammeltaxi190,22
Gmoabus Breitenbrunn112,62
Gmoabus Purbach15,68
Gmoabus Pöttsching13,34
InRegion-Taxi Wieselburg20,16
Jugend-Shuttlebus Kleinregion 10 vor Wien40,08
M.E. Taxi34,62
Marchfeld mobil30,32
Mobil-E Ebenthal20,35
Nockmobil40,23
… weitere Ergebnisse

durchschnittliche Beförderungsfälle (je EinwohnerIn und Jahr) nach Preissegmenten Einzelticket:

  • < 1 € (18): 2,98
  • 1-2 € (30): 1,91
  • 2-3 € (19): 1,3
  • 3-4 € (13): 0,76
  • 4-5 € (1): 1,19
Lade …

Projekte mit Nulltarif (kostenlose Nutzung)