Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von bedarfsverkehr.at. Durch die Nutzung von bedarfsverkehr.at erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

AST Triestingtal „Trixi“

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bedarfsverkehr
Dieses Angebot wurde zuletzt am 14.7.2023 von uns aktualisiert. Bitte überprüfe zur Sicherheit selbst, ob die Angaben noch stimmen. Bei Fehlern freuen wir uns über einen Hinweis an projektbeispiele@bedarfsverkehr.at!

Das Anruf-Sammeltaxi Trixi ist eine praktische und komfortable Ergänzung zum öffentlichen Verkehrsangebot und bietet allen BürgerInnen und BesucherInnen des oberen Triestingtales Mobilität und Komfort zum günstigen Preis.

  • Wie funktioniert's?
    Halt-halt.png
    Es wird nur von und zu festgelegten Haltestellen oder Sammelhaltepunkten befördert.
    Haltepunkteplan
    Fahrplan-phone.png
    Es gibt einen fixen Fahrplan, gefahren wird aber nur bei Bedarf und vorheriger Buchung.
    spätestens 60min vor Fahrtantritt bestellen
  • Wann steht das Angebot zur Verfügung?
    Montag-Freitag 05:30-21:30; Samstag 09:30-18:00; Sonn,- und Feiertag 09:00-16:30
  • Wo steht das Angebot zur Verfügung?

  • Wie viel kostet das Angebot?
    Einzelticket: 1,90 € bis 6,00 €

    Fahrgäste mit einer gültigen Wochen-, Monats- oder Jahreskarte fahren ohne Aufpreis.

  • Wer kann das Angebot nutzen?
    uneingeschränkt
zuletzt überprüft: vor 12 Monaten (14.7.2023)
Fahrzeuge:
Betrieb seit 11.12.2005
Software: FMS
Statistik bearbeiten

Die Kennzahlen können sich auf das Kalenderjahr beziehen oder auf das Betriebsjahr, das in dem angegebenen Jahr endet.

  • EinwohnerInnen im Bediengebiet: 9.481 (2021)
  • Fläche Bediengebiet: 231,4 km² (2021)
  • Beförderungsfälle: 4.000 (2022)
  • Beförderungsfälle je EinwohnerIn und Jahr: 0,42 (2022)
  • Modal Split Anteil der mit dem Bedarfsverkehr zurückgelegten Wege an allen Wegen der EinwohnerInnen im Bediengebiet (berechnet mit dem Durchschnittswert von 931 Wegen pro Jahr für die Bevölkerung außerhalb der Großstädte).: 0,05 % (2022)