Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von bedarfsverkehr.at. Durch die Nutzung von bedarfsverkehr.at erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern. Weitere Informationen

Dorfmobil Klaus

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bedarfsverkehr

Das Dorfmobil soll die Mobilität im ländlichen Bereich steigern. Es fährt im erweiterten Gemeindegebiet der Gemeinde Klaus an der Pyhrnbahn und wird von den unterschiedlichen Bevölkerungsschichten genutzt.

  • Wie funktioniert's?
    Tuer-tuer.png
    Es wird von einer beliebigen Adresse abgeholt und zu einer beliebigen Adresse innerhalb des Bediengebiets gebracht.
    Phone.png
    Es gibt keinen Fahrplan, gefahren wird nur bei Bedarf und vorheriger Buchung.
    spätestens 30min vor Fahrtantritt bestellen
  • Wann steht das Angebot zur Verfügung?
    Mo-Fr 07:00-19:00 (außer an Feiertagen)
  • Wo steht das Angebot zur Verfügung?

  • Wie viel kostet das Angebot?
    Einzelticket: 2,4 €
    Monatskarte: 30 €
    • Monatskarte setzt Mitgliedschaft (€ 25,00 pro Jahr) voraus.
    • Bei einem Einkauf über € 30,00 im Dorfladen fährt das Dorfmobil gratis (wird von Fa. Pfeffer und Gemeinde bezahlt)
    • Kinder unter 6 Jahren gratis (nur in Begleitung)
  • Wer kann das Angebot nutzen?
    uneingeschränkt
zuletzt überprüft: vor 12 Monaten (25.7.2023)

Fahrzeuge: Pkws

Fahrzeuge:
  • Mitsubishi ASX
Betrieb seit 12.12.2002
Kontaktperson
Verein Dorfmobil KSK
Michael Kornek (Obmann)
Michael.kornek@outlook.com
0664/4686450
Statistik bearbeiten

Die Kennzahlen können sich auf das Kalenderjahr beziehen oder auf das Betriebsjahr, das in dem angegebenen Jahr endet.

  • EinwohnerInnen im Bediengebiet: 5.068 (2021)
  • Fläche Bediengebiet: 346,6 km² (2021)
  • Beförderungsfälle: 3.288 (2003), 4.200 (2008), 4.800 (2012), 3.284 (2021)
  • Kilometerleistung Insgesamt zurückgelegte Fahrzeugkilometer (Leer- und Besetztkilometer).: 24.447 km (2021)
  • Betriebskosten Herstellungskosten vor Abzug von Förderungen, Fahrgeldeinnahmen, Sponsoring etc.: 14.053,33 (2021)
  • Fahrgeldeinnahmen: 4.364,75 (2021)
  • Beförderungsfälle je EinwohnerIn und Jahr: 0,65 (2021)
  • Modal Split Anteil der mit dem Bedarfsverkehr zurückgelegten Wege an allen Wegen der EinwohnerInnen im Bediengebiet (berechnet mit dem Durchschnittswert von 931 Wegen pro Jahr für die Bevölkerung außerhalb der Großstädte).: 0,07 % (2021)
  • Kosten je Beförderungsfall Herstellungskosten (vor Abzug von Förderungen, Fahrgeldeinnahmen, Sponsoring etc.).: 4,28 (2021)
  • Kosten je Fahrzeugkilometer: 0,57 (2021)
  • Fahrzeugkilometer je Beförderungsfall: 7,44 km (2021)
  • Fahrgeldeinnahmen je Beförderungsfall: 1,33 (2021)
  • Kostendeckung Bezogen auf die gesamten Herstellungskosten.: 31,06 % (2021)
Lade …