SPA-Mobil

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Angebot wurde zuletzt am 23.4.2015 von uns aktualisiert. Bitte überprüfe zur Sicherheit selbst, ob die Angaben noch stimmen. Bei Fehlern freuen wir uns über einen Hinweis an projektbeispiele@bedarfsverkehr.at!


  • Wie funktioniert's?
    Tuer-tuer.png
    Phone.png
    Es wird von einer beliebigen Adresse abgeholt und zu einer beliebigen Adresse innerhalb des Bediengebiets gebracht.
    Es gibt keinen Fahrplan, gefahren wird nur bei Bedarf und vorheriger Buchung.
    +43-664-507-8778
  • Wann steht das Angebot zur Verfügung?
    Mo-Fr 06:00-18:00
  • Wo steht das Angebot zur Verfügung?
    Stetteldorf am Wagram (Niederösterreich)
    Karte zeigen
  • Wie viel kostet das Angebot?
    Monatskarte: 32,00 €
    Jahreskarte: 320,00 €
    • € 10,- pro Jahr und Person Mitgliedsbeitrag (Voraussetzung)
    • 10er-Block: 10,-
    • Monats-/Jahreskarte für SchülerInnen: 13,-/130,-
  • Wer kann das Angebot nutzen?
    Vereinsmitglieder
zuletzt überprüft: vor 4 Jahren (23.4.2015) – Quellen: [1]

Fahrzeug: Kleinbusse

Betrieb seit 18.1.2010

Ansprechpartner: Obfrau Petra Bekherty

Statistik
1019 EinwohnerInnen, 25,73 km2, 40,76 EinwohnerInnen/km2
9000 Beförderungsfälle (2014), 8,83 Beförderungsfälle je EinwohnerIn und Jahr
22000 gefahrene Kilometer, 2,44 km je Beförderungsfall



Der Verein Stetteldorf Pendelt Anders (SPA) wurde im Jahr 2010 zur Verbesserung der örtlichen Mobilität für die ca. 1.100 GemeindebürgerInnen gegründet. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 10 Euro pro Jahr. Das „SPA-Mobil“ kann nur von Vereinsmitgliedern genutzt werden. Ein Jahr nach der Gründung hatte der Verein 103 Mitglieder, rund 40 Personen nutzen das Angebot regelmäßig. Die Fahrten werden von derzeit 12 ehrenamtlichen LenkerInnen von Montag bis Freitag von 5.00 - 18.00 Uhr gegen telefonische Voranmeldung durchgeführt. SchülerInnen, die zum Bahnhof und zu Haltestellen gebracht werden, sind die hauptsächlichen NutzerInnen (weniger SeniorInnen). Ebenso werden Kindergartentransporte durchgeführt. Das „SPA-Mobil“ hat somit eine starke Zubringerfunktion zum öffentlichen Verkehr.

Es würden noch mehr freiwillige LenkerInnen gebraucht werden. Ein Problem sieht der Verein in der dauerhaften Motivation der FahrerInnen bzw. in der nachhaltigen Gewinnung von Freiwilligen. Derzeit werden die LenkerInnen rund einmal pro Monat eingesetzt, die Vereinsvorstände fahren rund einmal pro Woche. Bedienungsgebiet des „SPA-Mobil“ ist das gesamte Gemeindegebiet von Stetteldorf. Zusätzliche Anfahrtsziele sind die Bahnhöfe Absdorf und Gaisruck, Gaisruck Haltestelle Ebermann und Tiefenthal Haltestelle (für SchülerInnen). Das Fahrzeug ist ein Ford Transit mit 9 Sitzen. Es besteht eine LenkerInnen-, Insassen- und Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Gemeinde übernimmt die Versicherungskosten von rund 1.300 Euro pro Jahr.

Neben den Mitgliedsbeiträgen und Einnahmen durch den Fahrscheinverkauf, lukriert der Verein zusätzliche Einkünfte durch die Vermietung von Werbeflächen auf dem Bus und bei Veranstaltungen. Es gibt Jahreskarten, Monatskarten und 10er-Blocks (ermäßigter SchülerInnenpreis). Eine Einzelfahrt kommt auf 1 Euro (kann aber nur als 10er-Block gekauft werden). Pro Jahr werden rund 18.000 km zurückgelegt. Das Angebot wird gerne genutzt, es werden viele fix gebuchte, regelmäßige Fahrten getätigt (rund 2.600 Beförderungsfälle jährlich).

Handbuch Mikro-ÖV, 41f


In Stetteldorf am Wagram können Schüler, Pendler und Pensionisten mit dem "SPA-Mobil" um wenig Geld mobil sein. Dank Freiwilliger, die sie fahren. Viele buchen die Fahrgelegenheit fix...

Der Standard vom 13.1.2013