Falk Mobil

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Angebot wurde zuletzt am 20.8.2015 von uns aktualisiert. Bitte überprüfe zur Sicherheit selbst, ob die Angaben noch stimmen. Bei Fehlern freuen wir uns über einen Hinweis an projektbeispiele@bedarfsverkehr.at!


  • Wie funktioniert's?
    Tuer-tuer.png
    Phone.png
    Es wird von einer beliebigen Adresse abgeholt und zu einer beliebigen Adresse innerhalb des Bediengebiets gebracht.
    Es gibt keinen Fahrplan, gefahren wird nur bei Bedarf und vorheriger Buchung.
    +43-664-313-99-75
  • Wann steht das Angebot zur Verfügung?
    • Dienstag: nach Laa und Poysdorf
    • Donnerstag: nach Poysdorf und Mistelbach
    • Sonntag: Kirche, Bahnhof Staatz
  • Wo steht das Angebot zur Verfügung?
    Falkenstein (Niederösterreich)
    Karte zeigen
zuletzt überprüft: vor 4 Jahren (20.8.2015) – Quellen: [1], 625730

Betrieb seit 1.9.2014

Ansprechpartner:

Statistik
438 EinwohnerInnen, 19,19 km2, 23,05 EinwohnerInnen/km2



Die Gemeinde Falkenstein möchte in die Grundlagenarbeiten – infolge der kleinräumigen Struktur und der regionalen Kooperationsstrategie – auch Gemeinden der Regionen „Land um Laa“ und „Weinviertler Dreiländereck“ mit einbeziehen.

https://sites.google.com/site/vinmedmera/moeve-falkenstein---land-um-laa


Obmann Christoph Schüller präsentierte am 19. April das Falkmobil offiziell der Bevölkerung „Die ersten sechs Monate sind sehr gut verlaufen“, betonte Schüller und dankte dem Vereinsvorstand und den 13 freiwilligen Fahrern, die mit dem Falkmobil unterwegs sind.

Ein Dankeschön sagte er aber auch dem Klima- und Energiefond sowie den beiden Sponsoren Niederösterreichische Versicherung und Sparkasse Poysdorf für die Unterstützung des Projektes.

Mit dem Falkmobil wird jeweils Dienstag nach Laa und Poysdorf gefahren. Am Donnerstag nach Poysdorf und Mistelbach sowie am Sonntag mit den älteren Menschen zur Kirche. Die Fahrten nach Poysdorf, Laa und Mistelbach bieten jeweils Anbindungen an den öffentlichen Verkehr. Sehr gut etabliert hat sich die sonntägliche Fahrt zum Bahnhof nach Staatz. Dies ist eine Tour für die Schüler, die am Sonntagabend ins Internat fahren. Bisher sind die jeweiligen Eltern jeder für sich nach Staatz gefahren. Jetzt geht es umweltfreundlich gemeinsam mit dem Falkmobil.

nön.at vom 22.4.15