Bürgerbus Zell am See

Aus bedarfsverkehr.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Angebot wurde zuletzt am 23.11.2014 von uns aktualisiert. Bitte überprüfe zur Sicherheit selbst, ob die Angaben noch stimmen. Bei Fehlern freuen wir uns über einen Hinweis an projektbeispiele@bedarfsverkehr.at!


  • Wie funktioniert's?
    Halt-halt.png
    Fahrplan.png
    Es wird nur von und zu festgelegten Haltestellen oder Sammelhaltepunkten befördert.
    Es wird nach einem fixen Fahrplan gefahren.
    Fahrplan
  • Wo steht das Angebot zur Verfügung?
    Zell am See (Salzburg)
    Karte zeigen
  • Wie viel kostet das Angebot?
    Einzelticket: 0,50 €
    Wochenkarte: 5,00 €
zuletzt überprüft: vor 4 Jahren (23.11.2014) – Quellen: [1], [2], [3]
Besonderheiten

ÖPNV-Tarifintegration

Fahrzeug: Kleinbusse

Betrieb seit 1.12.2012

Statistik
9544 EinwohnerInnen, 55,12 km2, 173,52 EinwohnerInnen/km2



Trotz der erfolgversprechenden Fahrgastzahlen konnte der Linienbetrieb der zum größten Teil von der Stadtgemeinde Zell am See finanziert wurde keinesfalls die anfallenden Kosten und die damit verbundene Finanzierung seitens der Stadtgemeinde rechtfertigen, und der Linienbetrieb stand für den Ortsteil Schüttdorf nach nur einem Jahr kurz vor dem Aus. Um den Anrainern doch noch ihren mittlerweile lieb gewonnen Stadtbus zu Verfügung zu stellen wurde um eine kostengünstige Variante Ausschau gehalten.

http://www.gemeindeentwicklung.at/fileadmin/PDFs/Buergerbus_Zell_am_See_Anthering_20131010.pdf


Die ÖBB-Postbus GmbH kaufte einen Kleinbus mit neun Sitzen an und vermietet diesen nun an den Verein. 30.000 Euro kostete diese Anschaffung. Wartung und Reinigung übernehmen Postbus-Mitarbeiter. Nach einem Aufruf der Gemeinde meldeten sich auf Anhieb 20 Bürger - hauptsächlich Pensionisten -, die den Bus ehrenamtlich lenken wollen. Der Bürgermeister schreitet dabei selbst mit gutem Beispiel voran und möchte künftig auch eine Vier-Stunden-Schicht pro Monat übernehmen.

kommunalnet vom 2.1.2013